Oase der Erholung

Der Wintergarten - wissen Sie wie er entstand?

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts nutzten zwei Schotten, Alan MacOnochie und John Claudius Loudon die wärmende Kraft der Sonne. Mac-Onochie beließ es beim Bauen von Miniatur-Gewächshäusern, Loudon hingegen verwirklichte 1850 zusammen mit dem Engländer Joseph Paxton für die Londonder Weltausstellung den berühmten Kristallpalast. Die Sonne wurde jedoch schon weitaus früher in die Architektur eingespannt. Schon die Römer kannten den Effekt der hinter Glimmstein entstehenden Wärme und die Pueblo-Indianer bauen schon seit Jahrtausenden ihre Höhlen in Südhänge.

Der eigentliche Startschuss für den Wintergarten und der Einzug in viele gutbürgerliche Häuser fiel in der Ära des Kolonialismus mit dem Bekanntwerden der Orange. Die beiden Weltkriege bereiteten dem neuen Lebensraum allerdings ein jähes Ende. Heute hat sich der Wintergarten weg von der "Orangerie", hin zu einem Wohnwintergarten entwickelt und liegt wieder voll im Trend. Als Wohnraumerweiterung stellt er hohe Anforderungen an die Ausführung.

Damit Sie sich wohlfühlen in Ihrem Wintergarten gehören zu einer professionellen Planung:

  • eine ausführliche Beratung
  • eine stilgerechte und ansprechende Anpassung
  • an das bestehende Gebäude
  • die Beachtung bauphysikalischer Eigenschaften
  • eine gute Beschattung
  • Wärmeschutzgläser
  • eine ausreichende Belüftung
  • eine richtig dimensionierte und gut platzierte Heizungsanlage u. v. m.

Kommen Sie zu uns. Wir geben Ihnen die Grundlagen für die Planung und realisieren Ihren Wintergarten "schlüsselfertig" in Holz-Konstruktion, inklusive Eingabeplan, ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.